•  
  •  
Bericht Kinoevent am 19. Dezember 2018

Datei

Bericht Kinoevent in Dübendorf 19.12.2018

Ergänzende Infos Kinoevent in Dübendorf

Handout, PP und Bericht zum Schwimmlehrerkongress

Datei

World Cafe

World Cafe
Datei

Bericht Schwimmlehrerkongress

Datei herunterladen
Datei

privat-rechtlich

Datei herunterladen
Datei

öffentlich-rechtlich

Datei herunterladen
Datei

PP Schwimmlehrerkongress

Datei herunterladen
Datei

Berufshaftpflichtversicherung

Datei herunterladen


Stellungnahme Ausbildung

Liebe Mitglieder

                                          

Betreffend Stellungnahme der kritisierten Ausbildung haben wir Gesprächsbereitschaft zugesichert erhalten. Aus diesem Grund hat der Schweiz. Schwimmlehrerverband als Zeichen des gegenseitigen Vertrauens entschieden, die Stellungnahme vom Netz zu entfernen.


Wir werden in Kürze versuchen durch Gespräche unsere Bedürfnisse und Anliegen den Verbänden mitzuteilen und hoffen so, dass unter anderem die aktuell ausgeschriebene Ausbildung angepasst wird.

 



Stellungnahme zum Projekt: "Schwimmen im See"

Berufsverband: Schweizerischer Schwimmlehrerverband


Die Erwartungen an den Schwimmunterricht sind hoch. Dem entsprechend sollte eine Schwimmlehrperson den Unterricht zielorientiert und nach den neusten technischen Grundlagen durchführen können, dies altersgerecht und dem jeweiligen Entwicklungsstand der Zielgruppe angepasst. Zudem besteht der Anspruch nachhaltig die Freude am Element Wasser zu fördern, was erfreulicherweise dazu führt, dass immer mehr Kinder, Jugendliche und Erwachsene unter fachkundiger Anleitung richtig Schwimmen lernen möchten. Entsprechend steigt die Nachfrage nach Schwimmlehrpersonen in privaten Schwimmschulen, Vereinen und auch an den öffentlichen Volkschulen, was diese Berufsgruppe stark wachsen lässt.

Der Beruf und die dazugehörige Ausbildung sind in der letzten Zeit stark in den Fokus der Bildungsbehörden gerückt. Dies mit dem Ziel, mehr Transparenz in Bezug auf die Ausbildungsinhalte zu schaffen und somit die Qualität im Schwimmunterricht zu sichern. So hat z.B. der Kanton Zürich im Jahr 2015 als erster Kanton den SI (Schwimminstruktor/Schwimminstruktorin von swimsports.ch) als offizielles Fachlehrdiplom anerkannt.
Im kommerziellen Sektor und im Breitensport gibt es seit 2014 den ersten eidg. Fachausweis für Schwimmsportlehrer.
Durch die immer grösser werdende Berufsgruppe steigt die Nachfrage, das gemeinsame Interesse der Schwimmlehrpersonen durch einen Berufsverband zu vertreten.
Zwar gibt es in der Schwimmszene bereits einige Verbände und Interessensgruppen in den Bereichen Ausbildung, Schul-, Breiten- und Leistungssport sowie Lebensrettung, Trainer und Schwimmschulen, die Schwimmlehrpersonen aber, welche die grösste Interessensgruppe bilden, hatten bis jetzt keinen eigenen Verband.

Gründung des Berufsverbandes:
Nach einem knappen Jahr Vorbereitungszeit haben fünf Fachlehrpersonen am 18. Mai 2016 den Schweizerischen Schwimmlehrerverband gegründet. Ab dem 1. Juni 2016 werden Mitglieder aufgenommen. Es ist uns ein Anliegen, dass der Schweizerische Schwimmlehrerverband von aktiven Fachlehrpersonen geführt wird, nach dem Motto «aus der Praxis für die Praxis».

Ziele des Berufsverbandes:
  • Anlaufstelle für Themen und Probleme, welchen die Lehrpersonen tagtäglich ausgeliefert sind, ohne dass sie sich an klaren Richtlinien orientieren können.
  • Der Schutz des Berufstitels – wer kann sich Schwimmlehrer nennen. Definition der erforderlichen Ausbildung, welche der grossen Verantwortung einer Schwimmlehrperson gerecht wird (der Ertrinkungstod zählt in der Schweiz nach wie vor zu der zweithäufigsten Unfalltodesursache bei Kindern. Trotzdem gibt es immer noch keine klaren Ausbildungsrichtlinien, so dass sich jeder unabhängig vom Ausbildungsstand als Schwimmlehrperson bezeichnen kann.)
  • Klare Unterscheidung zwischen dem Schwimmlehrer-Beruf und der Trainerfunktion.
  • Eine berufsbezogene Rechtsschutzversicherung (Mit dem Mitgliederbeitrag von Fr. 100.- möchten wir den Schwimmlehrpersonen eine berufsbezogene Rechtsschutzversicherung ermöglichen).
  • Empfehlungen im Bereich der Ausbildungsmöglichkeiten.
  • Lohnempfehlungen, Musterarbeitsverträge, Pflichtenhefte usw. Die administrativen Arbeiten erschweren die eigentliche Arbeit der Schwimmlehrperson. Daher bietet die Mitgliedschaft im Schweizerischen Schwimmlehrerverband den Mitgliedern Musterdokumente an, welche sich mit den vertraglichen Vereinbarungen befassen.
  • Durch die Partnerschaften mit verschiedenen Schwimmartikelgeschäften profitieren die Mitglieder von Vergünstigungen beim Kauf von Schwimmutensilien.

Interessierte Mitglieder:
Zukünftige Mitglieder sind Schwimmlehrpersonen, die in einer Schwimmschule, an einer Volksschule oder in ähnlichen Organisationen arbeiten und über die erforderlichen Sicherheitsausbildungen verfügen. Zudem sind auch ausgebildete Schwimmlehrpersonen, die momentan nicht aktiv als Schwimmlehrpersonen arbeiten herzlich willkommen.
Zusätzlich bieten wir für Organisationen und Verbänden sowie Passivmitgliedern mit den gleichen Interessen und Zielen eine Mitgliedschaft an.

Durch die Erschaffung dieser neuen Plattform möchten wir den Erfahrungsaustausch unter den Schwimmlehrpersonen fördern und die Position der Schwimmlehrperson in der öffentlichen Wahrnehmung stärken. GEMEINSAM können wir unsere Interessen besser vertreten, daher freuen wir uns auf deine Mitgliedschaft und nehmen deine Wünsche und Ideen sehr gerne entgegen.
www.schwimmlehrer.ch
                                                                                                                                             
Im Namen des Vorstandes
Max Frei